Göttliches Erleben im Licht


Am 21.02.2019 mit Lesley Leila Zaugg im Rahmen des Engel- und Lichtkraftabends in Wangen
 
*Lichtmeditation mit dem heiligen Geist – das Göttliche in uns erkennen*
 
… Spreizt eure Flügel und fliegt an euren sonnenbeschienen Lieblingsplatz in der Natur, wo es euch wohl ist und ihr willkommen seid. Dort lasst ihr euch nieder, an eurem Plätzchen in der Sonne, vielleicht unter einem wunderbaren Baum. Ihr atmet Licht ein und alles, was euch noch beschäftigt, atmet ihr aus. Ihr riecht den Frühling um euch herum. Der Boden ist angenehm warm. Die Sonne erfüllt euch von Kopf bis Fuss, jede Faser, jede Zelle wird erfüllt von Sonnenlicht, gereinigt, genährt und gestärkt. Füllt euch auf mit Sonnenlicht, tankt auf. Und wenn ihr ganz voll seid mit Sonnenlicht, dann birst es aus euch heraus und sprengt alle Fesseln, die gerade noch da sind. Ihr seid frei und leicht. In dieser Stille habt ihr Zeit für euch. Auf einmal gesellt sich ein Tier zu euch, ihr alleine wisst, welches es bei euch ist. Ein wunderbares Wesen. Ihr beginnt eine Unterhaltung mit ihm und ihr erkennt ganz klar den göttlichen Funken, der in diesem Tier lebt. Das göttliche Licht strahlt in diesem Tier. Ein wertvolles Wesen auf unserer Erde. Und wenn ihr gerade eine Frage habt an dieses Tier, dann stellt sie jetzt. Vielleicht kommt die Antwort jetzt gleich oder sonst in den nächsten Tagen. Dann verabschiedet sich das Tier für den Moment von euch und zieht weiter. Ihr sitzt wieder alleine an eurem Plätzchen. Jetzt dürft ihr eure Aufmerksamkeit auf eine Pflanze richten, die ganz nah bei euch ist. Das kann ein Baum sein, das erste zarte Frühlingspflänzchen oder ein Grashalm, das Moos, ihr alleine entscheidet, welche Pflanze gerade bei euch ist. Auch die Pflanze spricht zu euch und auch in ihr leuchtet der göttliche Funke, das göttliche Licht strahlt aus dem Pflänzchen. Vielleicht habt ihr auch eine Frage an die Pflanze, dann dürft ihr sie jetzt stellen. Auch ihre Antwort wird euch sicher erreichen. Dann bedankt ihr euch bei der Pflanze, dass sie sich eurer angenommen hat und geht wieder zurück zu euch. Die Ruhe ist tief in euch verankert. Dann lasst ihr den Blick schweifen und ihr entdeckt einen Stein oder einen Felsen in eurer Nähe, der euch irgendwie anlacht, euch ruft. Geht zu ihm oder nehmt ihn in die Hand. Spürt die Kraft, die er ausstrahlt und die Ruhe, die er mitbringt. Ihr stellt fest, auch in diesem Stein leuchtet der göttliche Funken, das Licht strahlt auch aus ihm. Und vielleicht spricht auch er zu euch. Vielleicht ist es nur eine Empfindung, ein Gefühl, das er euch übermittelt. Und wenn ihr Lust habt, dürft ihr auch dem Stein eine Frage stellen. Auch seine Antwort, wird euch auf die eine oder andere Art erreichen. Dann dürft ihr ihn mit Dankbarkeit zurücklegen und wieder zurückgehen an euer Plätzchen. Ihr seid in Stille, ganz bei euch. Ihr geniesst das, für einen Moment ganz für euch alleine …
 
Und auch in euch drin brennt die Flamme, die Flamme des heiligen Geistes, vom göttlichen Funken. Ihr erkennt das Göttliche in euch drin. Die Flamme wird grösser und grösser, je weiter ihr kommt auf eurem Weg. Sie ist entfacht und nichts und niemand kann sie mehr auslöschen. Niemand hat diese Macht über euch. Ihr alleine entscheidet wie gross dieses Licht in euch drin ist. Wir auf der Seite der Engel, wir erkennen euer Licht, euren göttlichen Funken, so wie ihr ihn erkennt im Tier, in jeder Pflanze und in jedem Stein. Wir sehen das Göttliche in euch. Wir lieben das Göttliche in euch! Es ist nun an euch, das Göttliche auch in euch selbst zu erkennen und zu lieben, so wie wir dies tun. Der göttliche Funken erlischt niemals. Ihr habt vom Tod gesprochen, nichts stirbt wirklich. Der Funken springt weiter. Das Göttliche besteht fort. Ihr seid umringt von euren Engeln, die in euch das erkennen, was ihr in euch selbst erkennen dürft. Ihr seid heil und ganz, voller Licht. Voller Licht und Liebe. Die Liebe ist das Licht. Seht wie ihr im hellen weissen Licht erstrahlt. Ich bin Licht! Dann seht, wie das Licht in allen anderen strahlt, hell und weiss. Sie sind Licht! Dann erkennt, alles ist eins, alle Lichter vereinigen sich. Wir sind Licht! Und so senden wir das Licht der Liebe, das heilsame Licht aus, an diejenigen, die es jetzt noch nicht erkennen, dass sie Licht sind, so wie wir. Jeder trägt das Licht in sich. Nur nicht jeder hat dieses Bewusstsein. Entzündet dieses Licht in allen um euch herum. Erweckt das Bewusstsein für das Licht. Wir sind Licht! Und so senden wir dieses Licht an alle diejenigen, von denen wir wissen, dass sie es jetzt gerade brauchen können. Und an alle die heute Abend nicht dabei sein können. Und vielleicht gibt es zudem Tiere und Pflanzen, je nach dem auch Steine, die das Licht brauchen können. Verstärkt durch den Atem des heiligen Geistes schicken wir dieses Licht hinaus in die ganze Welt, auf das es sich vereint mit allen Lichtern auf dieser Erde!
 
Und wir nehmen alle den Segen mit, den uns die Heilige Sara mitbringt.
 
Wir bedanken uns bei allen, die mitgewirkt haben, dass diese Erfahrung möglich war. Wir ziehen unser Licht wieder etwas zurück zu uns und bleiben noch einen Moment in der Stille. Baden in unserem Licht